Sonntag, 31. März 2019

Figuren nach den Gestaltungsideen Niki de Saint Phalles

Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit dem Aufbau einer typischen, körperlich überdimensionierten Figur im Kunststil Niki de Saint Phalles. Mit ihren großen Polyesterfiguren schuf sie einen völlig neuen Kunstbegriff für den weiblichen Körper und interpretierte diese üppigen und runden Darstellungen auch als Kritik an der Wahrnehmung aus der Männerwelt. Ungeachtet dessen wirken diese Figuren, wie diejenigen Giacomettis, die in ihrer stockhaften Schlankheit das Pendant bilden, in ihrem Zauber auf uns Betrachter.
Wir bauen eine solche etwa 30 Zentimeter hohe Figur nach eigenen Vorstellungen und Wünschen auf. Den Bauplan bilden die beiden Grundkörper Kugel und Kegel in zwei Größen. Nach dem Verbinden der Elemente werden die Übergänge verspachtelt. Nach der Glättung können die Figuren bemalt oder beklebt werden. Mit Glanzlack behandelt scheinen die Figuren wie aus Porzellan zu sein. Eine Plinthe als Bodenplatte hält die Figur in der Schwebe.

6 TeilnehmerInnen, für AnfängerInnen geeignet

Sonntag, 31. März 2019, 10.00 – 15.00 Uhr

Kursgebühr € 89,00
Anmeldeschluss: 16. März 2019

Zur Anmeldung

Das Arbeitsmaterial ist inklusive



Der Dozent: Gerrit Klein