Samstag und Sonntag, 16. und 17. Februar 2019

Perspektive leicht gemacht

Perspektivischen Zeichnungen haftet immer etwas geheimnisvolles an. „Perspicere“ – das Hindurchsehen, meint das Verständnis und die Darstellung der Zusammenhänge des menschlichen Sehens mit der zuerst empirisch erfahrenen Umgebung.
Auch die Darstellung einer Landschaft hat Perspektive, aber eigentlich meint man ja die überzeugende Darstellung von Architektur mit Augenhorizont und Fluchtpunkten. Die Innenraumdarstellung gehört auch dazu – hier sitzt man dann im Würfel.

Mit Andreas Noßmanns Anleitung verstehen Sie den Zugang zur Linearperspektive, die sich dann auf andere Bereiche der zeichnerischen Darstellung ausweiten lässt.

8 TeilnehmerInnen, auch für AnfängerInnen geeignet

Samstag, 16. Februar 2019, 11.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 17. Februar 2019, 10.00 – 15.00 Uhr

Kursgebühr € 220,00
Anmeldeschluss: 1. Februar 2019
Ausgebucht!

Zur Anmeldung

Arbeitsmaterial ist inklusive, kann aber auch mitgebracht werden.

Zeichenkarton (lose Bögen) verschiedener Größe ab 185 g/m2, Skizzenblöcke DinA5, DinA4, DinA3 und DinA2, Bleistifte 2B, 4B, 6B, evtl. Zeichentusche, Feder oder Fineliner und Kugelschreiber mit schwarzer Mine, gute Aquarellfarben und Pinsel.

Der Dozent: Andreas Noßmann