Schulplatz 12 | 47506 Neukirchen-Vluyn
02845 959487
info[at]kunstschule-nv[dot]de

Die Kunstschule: Machen – und machen lassen!

Willkommen auf der Homepage
der Kunstschule

Corona-Update 19. Januar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Förderer und Freunde der Kunstschule,

die Bundesregierung hat am 19. Januar 2021 die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie verlängert. Die Regelung gilt jetzt bis zum 14. Februar 2021.

Die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) sieht folgende Regelungen vor: Gem. § 7 Abs. 1 Satz 1 CoronaSchVO in der Fassung vom 5.11.2020 sind Ausbildungs- und berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote sowie Angebote, die der Integration dienen, und Prüfungen von bestimmten Einrichtungen und Organisationen sowie Angebote der Selbsthilfe und musikalischer Unterricht unter Beachtung der Regelungen der §§ 2 bis 4a CoronaSchVO zulässig. Andere Bildungsangebote sind bis zum 30.11.2020 untersagt, § 7 Abs. 1 Satz 2 CoronaSchVO. Da Kunstschulen nicht in § 7 Abs. 1 Satz 1 CoronaSchVO genannt sind, handelt es sich um Bildungsangebote i.S.d. § 7 Abs. 1 Satz 2 CoronaSchVO. Diese sind untersagt. Etwas anderes gilt nur, wenn es sich um Kurse der beruflichen Aus- und Weiterbildung handelt.


Die Kunstschule bleibt bis auf Weiteres geschlossen.


Wir informieren wie sonst über die Rund-Email und auf der Homepage.

Bis dahin bleibt alle gesund und passt auf euch und andere auf!

Link zur Lesefassung der aktualisierten Coronaschutzverordnung vom 11. Januar 2021


Unser Hygiene-Konzept gibt es hier…

SPENDENPORTAL DER KUNSTSCHULE

Spenden sind willkommen
damit die Kultur erhalten bleibt

Ohne die monatlichen Beiträge unserer Schülerinnen und Schüler haben wir keine Einnahmen mehr, denn wir sind keine städtische Einrichtung, sondern eine gemeinnützige Schule in privater Trägerschaft.

Nach mehr als 22 Jahren Kunstschule in Neukirchen-Vluyn machen wir diesen Spendenaufruf, um während des unfreiwilligen Unterrichtsverbots die Kunstschule zu sichern und damit die Kultur in unserer Stadt zu stützen.

Zum Spendenportal
NEUE MÖGLICHKEITEN:

Für alle die mal wieder kreativ werden wollen:
Unsere erste Aufgabe für euch ist von Lena und Laila.

An dieser Stelle könnt ihr wenn ihr Zeit und Lust habt einige Aufgaben lösen. Viel Spaß dabei und bis bald.

Zum Filmchen

Aktuelles

KALISTO-Projekt der Kunstschuldozenten

Bild von Laila Klatt: Reiner Winkendick, Lena Pierzina, Gabriele Berndt-Bathen, Gerrit Klein und Andreas Noßmann am Erdmännchengehege auf dem KALISTO-Zoogelände in Kamp-Lintfort. Die Kunstschule im Kamp-Lintforter Tierpark: „KALISTO nach Strich[…]

Read more

Das historische Gebäude der Kunstschule

Historische Gräber auf dem Vluyner Friedhof: Die Saat-Fachleute der Familie Spickschen Ein Artikel in der Rheinischen Post vom 24.11.2020 von Sabine Hannemann Für die Bauern des 19. Jahrhunderts war Peter[…]

Read more

Sparkasse und Martinskomitee luden zum Wettbewerb ein. Kinder verschenken Liebe, Schutz und Mut.

Die fünfköpfige Jury mit (v.l.) Bernd Zibell, Monique Jaegers, Bürgermeister Ralf Köpke, Thomas Stralka und Gabriele Berndt-Bathen war sich schnell einig: „Das ist ein toller Wettbewerb mit wunderbaren Kunstwerken und[…]

Read more

Was Sie über die Kunstschule
wissen möchten …

Warum soll ich oder mein Kind die Kunstschule besuchen?

Die phantasievolle Vielfalt des kunstpädagogischen Unterrichts durch die Dozenten macht die Kunstschule aus. Sie ist offen und bietet Orientierung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Bereich der Bildenden Kunst. Hier gibt es Zeit und Raum für Unterstützung und Experiment in allen gestaltenden Bereichen.

Warum wird in der Kunstschule in Klassen unterrichtet?

Der Vorteil des Klassensystems liegt in der Kontinuität der praktischen Projektarbeit, des Schülerkontaktes untereinander und der künstlerischen Erfahrung des Kunstdozenten.
Der regelmäßige Besuch einmal in der Woche in einer bestimmten Klasse regt die Phantasie und Kreativität an. So erreichen wir eine anregende Kommunikation und Aktion zwischen SchülerInnen und KünstlerInnen, was die Einbindung in eine Klasse verstärkt.

Wieviele SchülerInnen sind in einer Klasse?

In allen Klassen nehmen maximal 8 SchülerInnen teil. In den Erwachsenen-Ateliers und den Kursen ist die Teilnehmeranzahl 6 Personen. Die Mappenklasse und die Workshops sind je nach Projekt anders geregelt.

Wie viel beträgt das monatiche Schulgeld?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene besuchen eine Klasse mit zwei Unterrichtsstunden (2 mal 45 Minuten) wöchentlich. Für diesen Unterricht beträgt das Schulgeld monatlich 69,00 €uro.

Kann ich oder mein Kind während des Schuljahres in den laufenden Unterricht einsteigen?

Ja! In den Kinder- und Jugendklassen wird in aufeinander folgenden Projekten gearbeitet und ein Neueinstieg ist zu Beginn eines neuen Projektes möglich. Erwachsene können in die Atelier-Klassen ebenso einsteigen. Schnupperkurse oder Probebesuche gibt es in der Kunstschule nicht. Für eine Neuaufnahme vereinbaren Sie mit uns einen Besuchstermin bei dem wir uns kennenlernen. Dazu bringt Ihr Kind einige Arbeitsproben mit über die wir ins Gespräch kommen. Anschließend bekommen Sie ein Anmeldeformular zur Aufnahme in eine Klasse der Kunstschule. Die Schulordnung finden Sie hier: Schulordnung…

Aktuell 11. Januar 2021

Freie Plätze
in den Kunstklassen und Erwachsenen-Ateliers

Kunstklassen für Jugendliche
16 – 18 Jahre, Mittwoch 17.00 – 18.30 Uhr
und Mittwoch, 19.00 – 20.30 Uhr.

Atelier für junge Erwachsene
19 – 25 Jahre, nach Absprache

Atelierkurse für Erwachsene mit Gerrit Klein

Heutzutage zeigt sich eine zunehmende Sehnsucht nach innerer Sammlung und Distanz zu den Dingen des Alltags. Und sicherlich ist dies ein Reflex auf den Sofortismus unserer Zeit. Viele Menschen versuchen auf das Tempo ihres Lebens und die vielen Reize, denen sie täglich ausgesetzt sind, mit Abgeklärtheit zu reagieren. Es ist von Achtsamkeit und Ausmisten die Rede. Die Menschen machen Kurse, um ihren überfüllten Alltag mit einer Gegenkraft zu begegnen. Eine Reaktion auf Überforderung …

Termine und Themen
Vorankündigungen:
Wochenendseminare 2021

Workshops mit 
Andreas Noßmann

Auch im kommenden Jahr bieten wir erneut Wochenendkurse mit dem bekannten Zeichner Andreas Noßmann an. Hier vorab die von uns festgelegten Termine:

06.03. u. 07.03.2021
Radieren und Drucken

24.04. u. 25.04.2021
Das Blumenbukett

15.05. u. 16.05.2021
Die Architektur in Stadtmotiven

30.05 u. 31.05.2021
Stimmungsvolle Landschaften

11.09. u. 12.09.2021
Das Portrait

13.11. u. 14.11.2021
Von der Gliederpuppe zur menschlichen Figur

Zur Anmeldung

Workshops 2021



Die geplanten Workshops für 2021 finden Sie jetzt unter „Veranstaltungen“ auf dieser Internetseite.

Tages- oder Wochenendworkshops sind unabhängig vom eigentlichen Schulbetrieb und finden nur an den von uns ausgeschriebenen Terminen statt. Eine Teilnahme steht allen offen und werden gemäß unserer Ausschreibung separat berechnet.

Hier können Sie das Anmeldeformular für die Workshops im PDF-Format herunterladen.
Senden Sie es uns ausgefüllt per Post oder Email zu. Nach Erhalt bekommen Sie eine Eingangsbestätigung!
Sollten Sie Fragen haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
DOWNLOAD Anmeldeformular

Sparkassen-Kulturstiftung
3-D-Rundgang durch die Kunstschule


NEUKIRCHEN-VLUYN. Einmal im Jahr zeigt die Stipendiaten-Klasse der Kunstschule ihre Arbeiten öffentlich. Zum ersten Mal sind die Bilder und Plastiken der zwölf jungen Leute jedoch nicht in der Sparkasse an der Poststraße, sondern in einer Online-Ausstellung mit dem Titel „Milieu“ zu sehen.  Weiterlesen…

SOLIDGROUND MEDIA MoersNeukirchen-Vluyn aus der Luft

Sparkassen-Kulturstiftung Neukirchen-Vluyn
ermöglicht 3D-Rundgang durch die Kunstschule

„Wir haben aus der Corona-Not eine Tugend gemacht und gefördert, dass man jetzt die komplette Kunstschule virtuell besuchen kann“, sagt Sparkassenvorstand Bernd Zibell. Per PC, Tablet oder Smartphone können Besucher jeden Raum der Kunstschule am Schulplatz in Vluyn ansteuern und sich alles genau ansehen. Technisch realisiert hat den 3-D-Kunst-Rundgang Karsten Schnölzer. Der Inhaber der Moerser Agentur Solidground digitalisierte die Kunstschule mit einem Hochleistungsscanner und stellte ihren digitalen Zwilling ins Netz. Die Kosten dafür übernahm die örtliche Sparkassen-Kulturstiftung, die seit 2004 auch Stipendien für besonders begabte Kunstschüler vergibt. „Mit diesem Projekt sind wir in eine neue Dimension der Kulturförderung eingetreten“, sagte Markus Nacke, der Vorsitzende des Kuratoriums, beim Besuch in der Kunstschule.
Die Arbeiten der Stipendiaten sind im neuen Haus, das man durch die Küche und einen kleinen Gang betritt, zu finden. Die 14- bis 20-jährigen Kunstschüler beschäftigten sich diesmal mit dem Thema Umwelt und Klima. „Die Jugendlichen sind durch die Fridays-for-Future-Bewegung sensibilisiert und reagieren künstlerisch auf Umweltverschmutzungen, globale Erwärmung und Naturkatastrophen“, sagen Gabriele Berndt-Bathen und Gerrit Klein von der Kunstschule. Gemeinsam nannten sie ihre Ausstellung „Milieu“, weil „tiefgreifende Veränderungen der äußeren Umstände immer auch Auswirkungen auf das Zusammenleben haben“, so der Begleittext der Ausstellung.

Dieser Text ist unter „Aktuelles“ zu finden.

Hygieneregeln in der Kunstschule


Die Hygiene- und Verhaltensregeln der Kunstschule Neukirchen-Vluyn gelten ab dem 26. Oktober 2020

GRUNDSÄTZLICHE VERHALTENSREGELN und ABLAUFPLAN
Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Meter ist im Gebäude einzuhalten.
Ateliertüren sollen die gesamte Zeit geöffnet sein (Türklinken sollen nicht angefasst werden), die Haupteingangstür steht während des Kommens und Gehens der Schülerinnen und Schüler offen, solang es die Witterung erlaubt.
Treppen- und Handläufe sollen nicht angefasst werden.
Alle Anwesenden tragen beim Betreten des Gebäudes und bei Bewegungen im Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz, mit der auch der Sicherheitsabstand zu einer weiteren Person eingehalten werden muss.
Jede Schülerin und jeder Schüler bringt den eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.
ANKUNFT
Schülerinnen und Schüler bewegen sich in den Fluren und auf der Treppe hintereinander, nur eine Person soll jeweils auf der Treppe sein.
Die Eltern sollen das Gebäude nur in wichtigen Fällen betreten.
UNTERRICHTSRAUM
Die Künstlerdozenten sind beim Eintreffen der Schülerinnen und Schüler im Atelierraum und überwachen das Händewaschen vor dem Beginn des Unterrichts.
Sie achten darauf, dass Schülerinnen und Schüler die Hände mit Wasser und Seife waschen und diese mit den bereitgestellten Papierhandtüchern getrocknet werden.
Die Schülerinnen und Schüler bekommen ihre Plätze an Tischen oder Staffeleien zugewiesenen, die während des gesamten Unterrichtszeitraums eingenommen werden.
Je nach Projekt werden Schutzhandschuhe ausgegeben.
Die Platzbelegung gilt bis auf Weiteres an den nachfolgenden Veranstaltungstagen.
Die Künstlerdozenten achten auf eine kontinuierliche Lufthygiene (teilweise oder vollständige Öffnung der Fenster, Betrieb der Klimaanlage, Erhöhung der Luftfeuchtigkeit).
Partner- und Gruppenarbeit ist nicht beabsichtigt.
Es soll nicht gegessen und nur aus persönlichen Behältnissen getrunken werden.
Am Ende des Unterrichtstages werden die Hocker unter die Tische geschoben (nicht auf die Tische gestellt).
Die Schülerinnen und Schüler waschen nach Veranstaltungsende vor dem Verlassen des Ateliers ihre Hände.
Der Atelierraum wird gereinigt, die Arbeitsplätze vom Personal desinfiziert.
ABFAHRT
Die Schülerinnen und Schüler verlassen den Atelierraum hintereinander mit Abstand und angelegtem Mund-Nase-Schutz, das Gleiche gilt für die Benutzung der Treppe, nur eine Person soll jeweils auf der Treppe sein. Der Handlauf wird zwischen den Unterrichtseinheiten desinfiziert.
Abholende Eltern sollen vor der ab Unterrichtsschluss geöffneten Haupteingangstür (solange dies die Witterung erlaubt) des Kunstschulgebäudes warten.
Die Abstandsregeleinhaltung wird von allen Schülerinnen und Schüler, von deren Eltern und im Hause tätigen Künstlerdozenten erbeten und erwartet.
TOILETTENNUTZUNG
Schülerinnen und Schüler müssen sich zu jedem Toilettengang beim Künstlerdozenten an- und abmelden, im Toilettenraum die Hände mit Seife waschen und trocknen, zusätzlich steht Desinfektionsmittel bereit.
Die benutzten Toiletten werden nach jedem Aufsuchen vom Personal zwischengereinigt und desinfiziert.
BÜRO, LOBBY, AUFENTHALTSRAUM
Abstand halten gilt auch in den oben genannten Räumen – Sitzplätze werden mit entsprechendem Abstand eingenommen.
Eine regelmäßige Handhygiene ist selbstverständlich.

Hier finden Sie uns

Willkommen am linken Niederrhein …

Kunstschule Neukirchen-Vluyn

Addresse:  

Schulplatz 12 | 47506 Neukirchen-Vluyn

Telefon:     

02845 959487

Email:        
Bürozeiten:

Dienstag bis Freitag von 11.00 bis 13.00 Uhr

Folgen 
Sie uns:     
Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy